Welche Namen hat Bernstein noch

Bernstein hat viele Namen.Bernstein hat natürlich noch einige Namen mehr. Im Arabischen heißt Bernstein Anber. Aus diesem Wort haben sich dann auch einige europäische Bezeichnungen für den Stein gebildet.

So stammte das englische Wort Amber ebenso von dem arabischen Anber wie das spanische ámbar. Ebenso: anbar (baskisch), ambro (Esperanto, Kunstsprache), ámbar (Galicisch), ambre (Französisch, aber auch succin und karabé), ambra (Italienisch), ambre (Katalanisch), ambra (Kroatisch).

Eher an Bernstein angelehnt sind barnsteen (Niederländisch) und bärnsten (Schwedisch).

Electrum / Elektron: Electrum war der lateinische Name für Bernstein. Elektron hingegen kommt aus dem Griechischen. Elektron bedeutet so viel wie helles oder weißes Gold, strahlend, glänzend, hell. Immerhin hat sich das Wort Elektron noch ganz anders durchgesetzt, denn daraus leitete sich unsere moderne Bezeichnung Elektrizität ab. Das rührt daher, dass sich Bernstein durch Reibung elektrostatisch auflädt.

Meerstein/Seestein: Früher wurde Bernstein an der Küste (am Meer) gesammelt.

Börnsteen / Brennstein: Veraltete Namen für Bernstein.

Luchsstein: Veraltetes Synonym für Bernstein. Leitet sich wohl von Lyncirium (Luchsstein) ab. Man wählte wohl den Namen Luchsstein, da man Bernstein für in der Sonne vertrockneten Harn des Luchses hielt.

Succinit: Anderer Name für Bernstein, wird im Baltikum genutzt.

Siehe auch: Woher hat Bernstein seinen Namen?